Innere Unruhe - was tun?

Wenn Anspannung und innere Unruhe überhand nehmen: Ignorieren oder bewusst ansehen und auflösen? So kommst du Stück für Stück zurück zu einem gesunden Verhältnis von An- und Entspannung.


Marco Röhl steht telefonierend in seinem Garten. Der Alltag ist stressig. Er leidet an innerer Unruhe. Schafft er alle, was er sich vorgenommen hat? Oder wie geht er mit diesem Gefühl um?
Marco Röhl - Innere Unruhe, was tun?

Die Leistungsträger unserer Gesellschaft, wie Unternehmer und Selbstständige die Arbeitsplätze schaffen und Produkte und Dienstleistungen anbieten, Führungskräfte und Mitarbeiter mit großen Ambitionen, haben meistens eins gemeinsam. Sie haben alle große Ziele vor Augen die sie erreichen wollen. Dies ist mit vielen Vorteile wie ein hohes Gehalt, größeres Ansehen und einem gewissen Status in unserer Gesellschaft verbunden. Allerdings hat es auch einen riesigen Nachteil: Durch die höhere Arbeitsbelastung, den Stress und die vielschichtigen Aufgaben kommen sie oft an ihre Grenzen, ohne dieses in ihrer Rolle preisgeben zu können.


Dann kann es schnell gefährlich werden. Vor allem dann, wenn Stress, Angst und innere Unruhe zum Alltag gehören. Wenn diese innere Unruhe über einen längeren Zeitraum ignoriert wird, kann diese bis zum Burnout und zur Berufsunfähigkeit führen.


Wir von MIND2BE wollen dir dabei helfen, deine großen Ziele zu erreichen und zeigen dir gleichzeitig, wie du mit den Herausforderungen deiner Innenwelt und hier im Speziellen mit innerer Unruhe umgehst.



Die stärksten Belastungen im Arbeitsalltag


Für einen kleinen Überblick möchten wir dir zunächst die stärksten Belastungen im Arbeitsalltag anhand der folgende Grafik aufzeigen. Sie sind Auslöser für das Gefühl der Unruhe.


Erkennst du dich wieder?


Was ist innere Unruhe?


Wenn wir uns mit dem Ursprung der inneren Unruhe beschäftigen, macht es Sinn, die vorhandenen Definitionen zu kennen.


Der Duden teilt für den Begriff "Unruhe" folgende Informationen:


Zustand gestörter, fehlender Ruhe
ständige Bewegung
unter einer größeren Anzahl von Menschen herrschende, durch [zornige] Erregung, Empörung, Unmut, Unzufriedenheit gekennzeichnete Stimmung
das Nicht-zur-Ruhe-Kommen; inneres Getriebenwerden; Ruhelosigkeit, Unrast
ängstliche Spannung, Besorgnis, Angstgefühl

Die folgenden Synonyme (Quelle: OpenThesaurus) geben noch einmal mehr Klarheit:


  • Besorgnis

  • Missbehagen

  • Sorge

  • Unausgeglichenheit

  • Missstimmungen

  • Spannung

  • Unfrieden

  • Verstimmtheit

  • Dysharmonie



All das trifft auf die Unruhe in verschiedenen Konstellationen und Situationen zu.


Bei der inneren Unruhe handelt es sich demnach um negative Emotionen, Gefühle und Gedanken, die sich im inneren eines Menschen abspielen. Eine andauernde Bewegung der eigenen Gedanken. Ein Auf und Ab der eigenen Gefühle. Kein Halt. Ständig getrieben. Und all das nicht wirklich greifbar, "unsichtbar" als Teil des persönlichen Alltags.


Wie intensiv sich die innere Unruhe zeigt, ist je nach Bewertung der vorliegenden Situation, sehr unterschiedlich. Das Gefühl dahinter ist jedoch sehr belastend und kann sich seelisch aber auch körperlich negativ auswirken.



Die Ursachen der inneren Unruhe


Es gibt unzählige Ursachen, die zur inneren Unruhe führen können. Wir möchten hier weniger die medizinischen Ursachen betrachten, sondern mehr auf die Gründe eingehen, die sich auf mentaler Ebene abspielen.


In einer ganzheitlichen Betrachtung werden immer mehrere Bereiche des Lebens für die gefühlte Unruhe eine Rolle spielen. Nichts sollte einzeln oder isoliert betrachtet werden. Es geht darum, Zusammenhänge zu sehen und zu akzeptieren. Denn der Druck wird größer, umso weiter sich das Gefühl ausbreitet.


Beruf, Familie/Beziehung, Finanzen, sind Lebensbereiche, die eine große Auswirkung auf das persönlich empfundene Gefühl auslösen können. Das was im Außen geschieht, hat Einfluss auf das Innen.


Die grundlegende Ursache für innere Unruhe steckt jedoch häufig in der eigenen Bewertung des Geschehenen oder des Bevorstehenden. Die Anforderungen an sich selbst stehen nicht im Einklang mit der eigenen Leistungsfähigkeit. Das löst Druck aus.


Die eigenen Vorstellungen des Lebens wurden bis jetzt nicht erreicht. Ist- und Sollzustand sind weit voneinander entfernt. Es ist noch wichtiger, den äußeren Anforderungen gerecht zu werden, als die eigenen zu beachten. Das Gefühl des Versagens, des "dem nicht gerecht Werdens", Leistungsdruck und Überforderung führen zu einer inneren Hetze, um einem bestimmten Bild entsprechen zu können. Dann entsteht innere Unruhe.


Nikotin, Koffein und/oder Alkohol können dieses Gefühl tatsächlich noch verstärken!



Symptome innerer Unruhe


Wenn es nicht mehr gelingt, den bevorstehenden Herausforderungen des Lebens (Beruf, Familie, Finanzen etc.) in Ruhe zu begegnen und diese stattdessen ein Gefühl des Unwohlseins und Anspannung auslösen, können sehr unterschiedliche Symptome auftreten.


Mögliche Symptome der inneren Unruhe können sein:


  • Nervosität

  • Schlafstörungen

  • Seelische Anspannung (Reizbarkeit, Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit)

  • körperliche Symptome (Schweißausbrüche, Herzklopfen, Zittern, Schwindel, Benommenheit, Schwächegefühl)

  • Ängste


Je nach Situation aber auch Dauer des anhaltenden Gefühls der inneren Unruhe, unterscheidet es sich in Intensität aber auch Schwere des auftretenden Symptoms.


Einen wesentlichen Faktor spielt hier die innere Stärke / Resilienz. Je nach mentaler Grundverfassung gibt es große Unterschiede im Umgang mit den Gefühlen der inneren Unruhe aber auch den damit verbundenen Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele.



Wie du deine innere Unruhe überwindest


Um deine innere Unruhe zu überwinden, verwenden wir von MIND2BE unseren LEICHTIGKEISBOOST EAT. Dieser besteht aus den 3 Schritten


E = Erkennen,


A = Annehmen und


T = Transformieren,


welche dir helfen werden, deine innere Unruhe, durch die stetige Wiederholung dieser 3 Schritte, in deinem Alltag zu überwinden.


Wie du bereits gelernt hast, ist Stress eine der häufigsten Ursachen für innere Unruhe und Anspannung. Mit diesem Artikel wollen wir die zeigen, wie du weitere Faktoren innerer Unruhe vermeidest.



Das sind unsere wirkungsvollsten Methoden:


1. Erkennen – erkenne deine innere Unruhe an


Der erste Schritt den du immer dann tun kannst, wenn innere Unruhe aufkommt, ist es, dir diese bewusst zu machen. Erkenne an, dass in diesem Moment eine Situation, ein Gedanke oder die Worte eines anderen Menschen in dir innere Unruhe auslösen.

Dies ist ein sehr wichtiger Schritt, denn wir Menschen sind nicht in der Lage Herausforderungen zu verändern die wir nicht erkannt haben. Mach dir also deine Gedanken und Gefühle bewusst die du damit verbindest. Fühl tief hinein wie sich die innere Unruhe in dir zeigt. Schau ganz bewusst nach innen und lokalisiere dieses Gefühl. Ist dort Druck, Schmerz, oder ein ziehen? Wie fühlst du dich gerade in diesem Moment? Du musst nichts weiter tun als dieses Gefühl zu beobachten. Ganz entscheidend bei diesem Prozess ist es, keine Bewertung dazu abzugeben. Lass alle Gedanken dazu los und beobachte was passiert.


2. Annehmen - Sage bewusst JA zu deiner inneren Unruhe und verurteile dich nicht dafür


Auf das Erkennen deiner inneren Unruhe folgt Schritt 2. Jetzt ist es wichtig, deine innere Unruhe so anzunehmen wie sie ist.

Ja, es mag dir in diesem Moment unangenehm sein. Das Gefühl mag nicht schön sein. Aber du hast es nicht verdient dich dafür zu verurteilen. Du kannst dich dazu vor einen Spiegel stellen, tief und sanft atmen und dann bewusst deine inneren Gefühle, Reaktionen und Verhaltensmuster wahrnehmen. Denke nicht darüber nach, sondern beobachte sie nur. Nach ca. 5 – 10 Minuten schließt du diese Übung ab und sagst dir laut oder nur in Gedanken: „Du machst alle Dinge so gut du kannst! Du bist ein wundervoller Mensch!“

Durch das Erkennen und Annehmen deiner Gefühle stehst du bewusst zu dir. Du nimmst dich so an wie du bist und verurteilst dich nicht mehr. Das gibt dir den notwendigen Raum zur Entspannung.


3. Transformieren


Auf das Erkennen und Annehmen folgt die Transformation. Unsere vorgeschlagenen 3 Transformationsübungen steigern die Chancen, deine innere Unruhe zu überwinden um ein Vielfaches, denn alle 3 Methoden schärfen dein Bewusstsein und dein Körpergefühl, was es dir leichter macht, innere Unruhe zu erkennen und dem Gefühl gegenzusteuern.




TIPP 1 - Progressive Muskelentspannung

Eine Möglichkeit, um deine innere Unruhe zu überwinden, ist die Progressive Muskelentspannung. Diese funktioniert nach dem Prinzip der An- und Entspannung deiner Muskeln und fördert somit das Bewusstsein für deinen Körper, sie hat positive Auswirkungen auf deinen Herzkreislauf und reguliert deinen Blutdruck.

Bei dieser Methode werden nacheinander einzelne Muskelgruppen bewusst an- und wieder entspannt. Dies kannst du zunächst über einige Wochen morgens vor der Arbeit oder abends vor dem schlafen gehen einüben. Mit der Zeit wird es dir über den Tag hinweg einfacher fallen, Anspannungsmuster oder innere Unruhe zu erkennen und gleich dagegen zu steuern.

Wie jede Methode benötigt auch die „Progressive Muskelentspannung“ einiges an Übung. Gerade anfangs ist es sinnvoll, diese mit einer Anleitung durchzuführen und einzuüben. 

Dazu haben wir eine tolle Videoanleitung gefunden, die du gleich heute Abend testen kannst.   Zum YouTube Video 



TIPP 2 – Meditation

Neben der „Progressiven Muskelentspannung“ ist es sinnvoll, sich mit dem Thema Meditation vertraut zu machen. Mit Meditation kannst du lernen, deine Gedanken zu beobachten, ohne diese zu bewerten und diese ziehen zu lassen. Durch das loslassen der eigenen Gedanken, entspannt sich der Körper von selbst.

Probiere es einfach aus, indem du dich bequem an einen ruhigen Ort aufrecht hinsitzt, tief ein- und ausatmest und deine Augen schließt. Jetzt verbleibst du  510 Minuten in dieser Position und beobachtest alles was in dir vorgeht ohne es zu benennen. Fokussiere dich auf deine Atmung, auf dein Körpergefühl und dein allgemeines Befinden.

Das tolle an Meditation ist: 
- Du kannst nichts falsch machen 
- Du musst nichts erreichen 
- Es gibt keine großartigen Regeln 
- Es gibt keine korrekte Dauer

Es geht ausschließlich darum, bewusst zu sein. Bewusst für dich selbst und deine Innenwelt. 

Mit ausreichend Übung wird es dir immer besser gelingen einfach nur zu sitzen, den Alltag für einen kurzen Moment hinter dir zu lassen und in eine sanfte und leichte Welt einzutauchen.



TIPP 3 - Atmung

Dein Atem ist ein wunderbares Tool um Lücken zwischen deinen Gedanken zu schaffen und somit die Auslöser für deine innere Unruhe zu unterbrechen. Fokussiere dich dabei für mindestens 5 Minuten ausschließlich und intensiv auf bewusstes ein- und ausatmen. Spüre wie die Luft kalt durch deine Nase ein- und warm wieder ausströmt. Vertiefe bewusst deinen Atem und fühle wie er durch deinen gesamten Körper fließt. 

Durch das bewusste fühlen unterbrichst du deine Gedanken. Dann bist du komplett bei dir und im Hier und Jetzt. Mit der Zeit wird es dir immer mehr gelingen, dein bewusstes Atmen zu genießen und immer tiefer in dich selbst hineinzufühlen.



Jetzt bist du an der Reihe. Schau dir nochmals die 3 Transformationsübungen an. Alle drei können dir helfen, deine innere Unruhe früh zu erkennen, anzunehmen und zu transformieren.

Ganz wichtig ist uns dabei, dass du nicht alle drei Übungen gleichzeitig einzuüben versuchst, dir dabei hohe Ziele setzt und mit aller Gewalt sofortige Ergebnisse erzielen willst.


Das ist wahrscheinlich dein alter Weg und in diesem Fall absolut kontraproduktiv.


Such dir am besten eine Transformationsübung aus und probiere diese eine Woche lang aus. Wenn du dich damit wohlfühlst, kannst du diese mehr und mehr in deinen Alltag integrieren.


Jetzt wünschen wir dir viel Erfolg und Spaß beim Ausprobieren.


Wenn du Fragen zu diesem Thema hast, schreib uns gerne in den Kommentaren dazu.


Dein MIND2BE Team




Der gemeinsame Weg zur Bewusstseinsveränderung


Das Ziel: Wir zeigen wie du dein volles Potenzial mit LEICHTIGKEIT & KLARHEIT entfalten kannst und dadurch wahre Veränderung in dein und das Leben einer Vielzahl von Menschen bringst.


Dazu geben wir dir unsere 2 Erfolgsformeln, den LEICHTIGKEITSBOOST EAT und den KLARHEITSCHECK WAVE, damit du glücklich, frei UND erfolgreich sein kannst.


Bewirb dich für dein kostenloses Strategiegespräch